Asa Larsson
Asa Larsson (©Hans-Olof Utsi)

Die schwedische Schriftstellerin Asa Larsson (*1966 in Kiruna) ist eine der erfolgreichsten Krimiautorinnen Skandinaviens. Bekannt ist sie vor allem durch ihre Reihe um die Anwältin Rebecka Martinsson.

Asa Larsson arbeitete vor ihrer Karriere als Schriftstellerin lange Zeit als Steueranwältin – mittlerweile konzentriert sie sich allerdings völlig auf das Schreiben ihrer Kriminalromane. Dabei schaffte sie bereits mit ihrem Debütroman „Sonnensturm“ in Schweden den Durchbruch und wurde sofort als „Bestes Krimidebüt 2003“ ausgezeichnet.

Werbung

Auch ihr zweites Buch – Weiße Nacht – stand monatelang auf den nationalen wie internationalen Bestsellerlisten ganz vorne und erhielt unter anderem den Preis als Besten Krimi des Jahres 2004 der schwedischen Krimijury. Beide Romane der schwedischen Schriftstellerin verarbeiten dabei autobiografische Erfahrungen – spielen sie doch  im Milieu der schwedischen Freikirchen, in welchem die Asa Larsson selbst aufgewachsen ist.

Mittlerweile sind bereits fünf Romane der Schriftstellerin in Deutschland erschienen:

Asa Larsson Reihenfolge

Weitere Romane sind aktuell laut Asa Larsson in Planung. Mehr Informationen zur Autorin finden sich unter anderem auf ihrer offiziellen Homepage – asa-larsson.de

Werbung

Außerdem hier einmal ein kurzes Interview mit Asa Larsson – leider nur auf Schwedisch verfügbar:

Asa Larsson – die Anfänge
Dass Larsson skandinavische Krimis schreiben würde, stand für sie bereits relativ früh fest. Auch, dass dass diese Krimis in ihrer Heimatstadt spielen sollten, weil Kiruna eine fast perfekte, weil nahezu mystische Kulisse abgibt: das Städtchen ist 300 Kilometer nördlich des Polarkreises gelegen, so dass die Winter beißend kalt sind und die Stadt 24 Stunden am Tag in Dunkelheit getaucht ist. Nur das Polarlicht ist nachts zu sehen. Im Sommer dagegen ist es 24 Stunden lang hell, Moskitos summen permanent, dazu kommt die weite, menschenleere Umgebung mit ihren tiefen Wäldern, Bergen, Flüssen und Seen. Im Gegensatz dazu steht die industrielle ausprägung der Stadt: Kiruna ist nämlich eine alte Minenstadt, geprägt sowohl von Schwermetallindustrie als auch von hochtechnologischer Weltraumforschung.