Finnische Autoren
Finnische Autoren

Anders als ihre bekannten Kollegen aus Schweden und Dänemark sind finnische Autoren hierzulande noch eher weniger bekannt. Dabei gibt es auch in Finnland zahlreiche extrem empfehlenswerte Schriftsteller, bei denen sich ein Blick in die Bücher lohnt. Um finnische Krimiautoren auch in Deutschland etwas populärer zu machen, hier mal eine kurze Übersicht mit einigen der bekannteren und einigen unbekannteren Schriftstellern aus Finnland:

Hautala, Marko
Marko Hautala, 1973 im finnischen Kauhava geboren, ist Lehrer für englische Sprache und Literatur und gibt Kurse für kreatives Schreiben. 2010 erhielt er den Kalevi-Jäntin Preis für junge Autoren, eine der wichtigsten Auszeichnungen in Finnland. Zu seinen Werken zählt unter anderem „Schatteninsel“.

Hiltunen, Pekka
»Die Frau ohne Gesicht« ist Pekka Hiltunens Debüt als Krimiautor. Er schreibt meistens in Hotelzimmern, denn als Herausgeber des finnischen Reisemagazins Mondo ist er viel unterwegs. Momentan arbeitet er bereits am dritten Band der »Studio«-Reihe mit Lia und Mari. Pekka Hiltunen lebt in Helsinki.

 

Werbung

Joensuu, Matti Y. (1948 – 2011) 
Joensuu arbeitete lange Jahre bei der Kriminalpolizei in Helsinki in der Abteilung für Gewaltverbrechen, später als Journalist bei einer Abendzeitung, kehrte dann jedoch in den Polizeidienst zurück. Mit seinen Kriminalromanen, alle preisgekrönt und u.a. mit dem Finnischen Krimipreis ausgezeichnet, hat er sich eine große Leserschaft im nordischen Raum gesichert.

Kilpi, Marko
Marko Kilpi war mehrere Jahre in der Filmindustrie tätig, bevor er sich entschloss, zur Polizei zu gehen. Sein Arbeitsalltag lieferte ihm den Stoff für seinen Debütroman „Erfrorene Rosen“, für den er mit dem Finnischen Krimipreis 2008 ausgezeichnet wurde. „Die Verschwundenen“ war für den renommiertesten finnischen Literaturpreis Finlandia nominiert. Marko Kilpi lebt mit seiner Frau und vier Kindern in Kuopio.

Kirstilä, Pentti
Pentti Kirstilä, geb. 1948 in Turku, lebt als freier Schriftsteller in Helsinki. Er zählt zu den renommiertesten und erfolgreichsten finnischen Krimiautoren und wurde zweimal mit dem »Finnischen Krimipreis« ausgezeichnet.

Lehtolainen, Leena
Leena Lehtolainen, 1964 geboren, lebt und arbeitet als Kritikerin und Autorin in Degerby, westlich von Helsinki. Sie ist eine der erfolgreichsten und renommiertesten finnischen Schriftstellerinnen. 1994 erschien der erste Roman mit der Anwältin und Kommissarin Mario Kallio, deren Abenteuer in Finnland auch als Fernsehfilme sehr erfolgreich sind.

Mäki, Reijo 
Geboren 1958 im finnischen Siikainen, arbeitete Mäki unter anderem als Holzhacker, Werftarbeiter, Türsteher und als Ticketverkäufer in der U-Bahn. Nach seinem Studium war er bei finnischen Banken im Marketingbereich tätig, entschied sich aber nach zehn Jahren, sich ganz dem Schreiben zu widmen. Mittlerweile hat Reijo Mäki insgesamt zwanzig Romane geschrieben, vor allem Kriminalromane um den Privatdetektiv Jussi Vares. Auf Deutsch erschienen bisher: »Die Strumpfbandnatter«, »Der vierte Musketier«, »Tango Negro« und »Die gelbe Witwe«.

Nykänen, Harry
Harri Nykänen, Jahrgang 1953, arbeitete zwanzig Jahre lang als Polizeireporter. Bekannt wurde er als Autor der Raid-Romane, deren 12-teilige Verfilmung in Finnland zur erfolgreichsten Fernsehserie aller Zeiten avancierte. Ariel. Tod der Spinnenfrau ist sein zweiter Roman um den jüdischen Ermittler Ariel Kafka aus Helsinki.

Oksanen, Sofi
Sofi Oksanen, geboren 1977, Tochter einer estnischen Mutter und eines finnischen Vaters, studierte Dramaturgie an der Theaterakademie von Helsinki. Ihr dritter Roman, »Fegefeuer«, war monatelang Nummer eins der finnischen Bestsellerliste und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. dem Finlandia-Preis sowie dem Literaturpreis des Nordischen Rates. Der Roman erschien in über vierzig Ländern. Sofi Oksanen ist verheiratet und lebt in Helsinki.

Remes, Ilkka
Ilkka Remes ist der meistgelesene Autor in Finnland. Sein Name ist Garant für hochkarätige Spannungsliteratur von internationalem Format. Seine Thriller stürmen regelmäßig die Bestsellerlisten.

Ropponen, Markku
Ropponen, geboren 1955, gehört mit seinem Witz und seiner Erzählfreude zu den renommiertesten Krimiautoren Finnlands. Er hat zahlreiche Romane und Novellen geschrieben und wurde für den besten Kriminalroman des Jahres ausgezeichnet. 1995 erhielt er den Kulturpreis seiner Heimatstadt Jyväskylä, wo er mit seiner Frau und seinen zwei Söhnen lebt. Zu seinen Werken gehört unter anderem die „Otto Kuhala“-Reihe.

Werbung

Sipilä, Marko
Jarkko Sipilä, geboren 1964 in Helsinki, arbeitet seit vielen Jahren als Polizeireporter und hat bereits mehrere Thriller veröffentlicht, zum Beispiel „Im Dämmer des Zweifels“. Außerdem schreibt der in seiner Heimat sehr erfolgreiche Autor Drehbücher.