Die wohl erfolgreichste Krimireihe der letzten Zeit hat es binnen kürzester Zeit auf den Bildschirm geschafft: die Verfilmung der Sebastian  Bergman-Reihe von Hjorth und Rosenfeldt wurde nach Drehbüchern der beiden Autoren mit Rolf Lasgaard in der Rolle von Sebastian Bergman verfilmt. Die beiden ersten Romanverfilmungen – Der Mann, der kein Mörder war“ und „Die Frauen, die er kannte“ liefen bereits 2013 im ZDF. Die beiden Folgeromane waren 2014 im ZDF Sonntagskrimis zu bewundern.

Für alle, die die Filme bisher verpasst haben – die Teile 1 und 2 gibt es direkt bei Amazon (Teil 3 & 4 ist noch nicht auf DVD und BluRay erhältlich): Sebastian Bergman – Spuren des Todes 1 [2 DVDs]

Werbung

Zur Verfilmung der Sebastian Bergman Reihe

Die Hjorth Rosenfeldt Verfilmung überzeugt – vor allem aufgrund Wallander-Darsteller Rolf Lasgaard, der die Figur ungemein intensiv und detailliert spielt. Man nimmt ihm den Sebastian Bergman einfach ab. Die beiden DVDs der Veröffentlichung finden sich einzeln lagernd in einem simplen Amaray-Case. Laut Cover beträgt die Gesamtlaufzeit  in etwa 175 Minuten. Das Bild der DVD präsentiert sich dabei im 16:9-Format. Passend zur relativ zeitnahen Produktion kann das Bild  qualitativ fast durchweg mit guten Werten überzeugen. Die Farben sind sowohl in deren Intensität als auch der Natürlichkeit gut ausgeprägt. Schärfe sowie Kontrast zeigen sich stimmig, ohne dabei überzeichnet zu wirken. Eine Besonderheit ist, dass in einigen Szenen als Stilmittel die Farben etwas verfremdet wurde.

Wie schon erwähnt wird der der Film vom Spiel und der Präsenz Rolf Lassgards getragen. Was nun aber nicht heißt, dass die anderen Schauspieler nicht gut und sehenswert wären. Auf jeden Fall eine klare Empfehlung – sowohl Fans der Bücher als auch Neueinsteiger werden hier sicherlich auf ihre Kosten kommen.