Lars Kepler - Joona Linna 1
Lars Kepler – Joona Linna 1

Lars Kepler gibt es nicht. Irgendwie gibt es ihn natürlich schon – eigentlich ist er jedoch lediglich das Pseudonym des schwedischen Autorenduos Alexandra und Alexander Ahndoril, die als Lars Kepler seit 2009 eine der erfolgreichsten Buchreihen der letzten Jahre veröffentlichen. Bekannt geworden sind die beiden Autoren durch ihr Debüt „Der Hypnotiseur“, das sich nicht nur in Schweden sensationell verkaufte, sondern auch in 30 weiteren Ländern veröffentlicht wurde und auch in Deutschland ganz oben auf der Bestseller-Liste landete. Hauptfigur der Bücher von Lars Kepler ist der finnische Kommissar Joona Linna, ein freundlicher, aufgeschlossener Mann ganz ohne traumatische Vergangenheit – und damit eine wohltuende Ausnahmeerscheinung zu vielen anderen skandinavischen Krimis, bei denen es ja zum guten Ton gehört, eine möglichst düstere, gescheiterte oder depressive Hauptperson mit ins Rennen zu schicken.

Lars Kepler Reihenfolge

Bisher sind von der Jonna Linna-Reihe von Lars Kepler fünf Romane erschienen, wobei das Debüt „Der Hypnotiseur“ 2009 veröffentlicht wurde – der aktuell letzte Band erschien (in Deutschland) im März 2015. Band 6 ist terminiert auf April 2017. Insgesamt sind zunächst 8 Bände der Reihe geplant, wobei das Autoren-Ehepaar nicht ausschließt, dass auch noch weitere Romane rund um den finnischen Hauptkommissar Joona Linna erscheinen werden. Auch verfilmt wurde das Debüt bereits – 2012 in Schweden unter der Regie von Lasse Hellström.

Werbung
Der Hypnotiseur. Joona Linna, Bd. 1
Vor den Toren Stockholms wird die Leiche eines brutal ermordeten Mannes entdeckt. Kurz darauf werden auch dessen Frau und Tochter aufgefunden. Offenbar wollte der Täter die ganze Familie auslöschen. Doch der Sohn überlebt schwer verletzt. Als Kriminalkommissar Joona Linna erfährt, dass es ein weitere Schwester gibt, wird ihm klar, dass er sie vor dem Mörder finden muss. Er setzt sich mit dem Arzt Erik Maria Bark in Verbindung, der den kaum ansprechbaren Jungen unter Hypnose verhören soll. Bark gelingt es schließlich, den Jungen zum Sprechen zu bringen. Was er dabei erfährt, lässt ihm das Herz gefrieren ...
Paganinis Fluch. Joona Linna, Bd. 2
Stockholm. Zwei Todesfälle geben der Polizei große Rätsel auf. Ein Mann wird erhängt in einem leeren Zimmer gefunden, eine Frau liegt ertrunken auf einem Boot, das nie untergegangen ist. Zwei Morde, deren Hergang nicht zu erklären ist. Bis Kommissar Joona Linna schließlich eine Verbindung zwischen den Fällen entdeckt. Die Spur führt zu einem Mann, der die Violinen des "Teufelsgeigers" Paganini sammelt - und Albträume wahr werden lässt.
Flammenkinder. Joona Linna, Bd. 3
Sundsvall: In einer Einrichtung für schwer erziehbare Jugendliche werden ein Mädchen und eine Betreuerin brutal ermordet. Als entdeckt wird, dass ein anderes Mädchen verschwunden ist, scheint klar, dass sie die Morde verübt hat. Was rätselhaft ist: Niemand will etwas gesehen haben. Da meldet sich eine verzweifelte Frau: Ihr Auto wurde gestohlen, wahrscheinlich von dem geflohenen Mädchen - und auf dem Rücksitz saß ihr vierjähriger Sohn! Kommissar Joona Linna muss unter Hochdruck ermitteln.
Der Sandmann. Joona Linna, Bd. 4
Jurek Walter sitzt seit Jahren in Isolationshaft. Niemand darf ohne Aufsicht seine Zelle betreten. Dem Serienmörder wird zugetraut, auch hinter Gittern noch schreckliches Unheil anzurichten. Als eines seiner letzten Opfer plötzlich lebendig wieder auftaucht, steht für Kommissar Joona Linna fest, dass der Mörder einen Komplizen haben muss. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt: Die Schwester des geretteten Mannes war damals auch verschwunden - und ist womöglich noch am Leben! Um ihren Aufenthaltsort zu erfahren, bittet Joona seine Kollegin Saga Bauer, sich in die Psychiatrie einweisen zu lassen. Jemand muss das Vertrauen des Serienmörders gewinnen ...
Ich jage dich. Joona Linna, Bd. 5
Ein großartiger Schweden-Krimi! Der Serienmörder folgt einem perfiden Muster: Er sucht nach Frauen, die alleine leben. Er filmt sie abends durch das erleuchtete Fenster und stellt den voyeuristischen Clip auf YouTube. Und dann ermordet er die Frauen. Die Kriminalpolizei versucht alles, um einen nächsten Mord zu verhindern. Aber der Mörder ist ihnen immer einen Schritt voraus. Beim vierten Mordopfer ist das Muster jedoch durchbrochen: Die Ermittler finden am Tatort einen bewusstlosen Mann. Ist er etwa der Täter?
Hasenjagd – Jonna Linna 6 // Lars Kepler
Stockholm. In einem wohlhabenden Viertel geschieht ein bestialischer Mord. Die Polizei ist gleich vor Ort, hält den Fall jedoch geheim. Sie kontaktiert Joona Linna, der momentan seine Gefängnisstrafe absitzt. Bei einem geheimen Treffen bittet man ihn, die Mörderjagd aus dem Gefängnis heraus zu leiten. Als er merkt, dass man ihm Fakten vorenthält, ist es bereits zu spät. Er ist schon zu sehr in den Fall verwickelt, um auszusteigen. Von nun an ist er auf sich gestellt - und eine für ihn lebensgefährliche Jagd beginnt.

Lars Kepler – das Ehepaar Ahndoril

Alexandra Coelho Ahndoril (*1966 in Helsingborg) studierte zunächst Schauspiel und arbeitete am Helsingborger Staatstheater, brach das Studium dann aber ab und konzentrierte sich ganz auf das Schreiben. Sie hat bisher drei Biographien über historische Persönlichkeiten veröffentlicht und ist darüber hinaus eine erfolgreiche Literaturkritikerin.

Alexander Ahndoril (*1967 in Stockholm) ist in Schweden ein bekannter Autor und hat dort schon zahlreiche Romane und inbesondere Theaterstücke veröffentlicht. Besonderes Aufsehen erregte seine Biografie über Ingmar Bergman, die von diesem zunächst freigegeben wurde, nach Veröffentlichung dann aber von Bergman extrem stark kritisiert wurde. Das Ehepaar ist seit Ende der 90er Jahre verheiratet und lebt mit seinen drei Kindern in Stockholm. Mehr über die beiden (bzw. über ihr Pseudonym) erfahrt ihr auch auf der offiziellen Homepage: www.larskepler.com

Werbung

Lars Kepler Bücher

Beide Ehepartner hatten schon als Solisten Erfolge vorzuweisen, ehe sie sich entschlossen, als Lars Kepler Bücher zu eröffentlichen und damit auch in dieser Hinsicht gemeinsame Sache zu machen. Das geht angeblich so weit, dass sie sich beim Ersinnen ihrer oft erbarmungslos brutalen Geschichten alle halbe Stunde das gerade Geschriebene per Mail zum Gegenlesen und Weiterspinnen zuschieben – sie schreiben also jeder für sich, was wahrscheinlich auch am meisten Sinn macht. Diese Art der Arbeitsteilung funktioniert für die Lars Kepler Bücher offenbar vortrefflich. Schon das Debüt der beiden als Lars Kepler schlug in Schweden und auch europaweit ein wie eine Bombe, und die Nachfolger des Überraschungserfolgs schafften es ebenfalls auf die Bestsellerlisten. Die Bücher von Lars Kepler reihen sich damit in die Riege der meist etwas skurrilen, aber gerade deshalb so interessanten skandinavischen Schnüffler ein.

Lars Kepler – Joona Linna

Die zentrale Person der Bücher von Lars Kepler ist der Ermittler Joona Linna, ein Mann mittleren Alters, über dessen Herkunft, Charakter und seine aktuellen Lebensumstände der Leser nur relativ wenig erfährt. Allenfalls aus kleineren Andeutungen lässt sich schließen, dass Joona Linna, der sympathische, zur Empathie fähige Polizeibeamte, eine schwere Bürde mit sich herumschleppt: er hat wohl Frau und Kind verlassen müssen, um diese zu schützen. Und während die fiktiven Figuren in Joona Linnas Umfeld eher blass bleiben, werden besonders die Gegenspieler zum Teil sehr detailliert und mit Tiefe dargestellt. ZUm Beispiel ein extrem gefährlicher Psychopath, der noch aus der Isolationshaft heraus Angst und Schrecken verbreitet, oder ein Geigensammler, der tief in internationale Waffengeschäfte verstrickt ist.

Lars Kepler lässt Joona Linna dabei immer wieder in menschliche Abgründe blicken. Der hohe Spannungsbogen wird trotz verschiedener Handlungsstränge von Kepler fast mühelos gehalten: das gelingt dem Autorenduo insbesondere durch die fast ausschließlich eher kurzen Kapitel und Sätze sowie häufig auch Cliffhanger am Ende einer Episode.

Lars Kepler und sein Ermittler Joona Linna zeigen: Der Markt für Schweden-Krimis ist noch nicht gesättigt. Kepler will nachlegen. Der fünfte Thriller um Joona Linna ist schon schon erschienen, mindestens drei weitere sollen folgen. Man darf also weiter gespannt bleiben.